Netzwerk durchsuchen:
Erweiterte Suche...
Willkommen im Nokia Netzwerk! Hier tauschen Tausende Nutzer von Nokia Produkten Tipps und Tricks untereinander aus. Viele Nokia Mitarbeiter sind ebenfalls regelmäßige Besucher und nehmen aktiv an Diskussionen im Netzwerk teil. Weitere Informationen dazu findest du hier. Im Nokia Netzwerk kann jeder nach Antworten suchen und Beiträge lesen. Um eigene Beiträge zu verfassen, kannst du dich hier mit deinem Nokia Konto anmelden. Wenn du zum ersten Mal das Nokia Netzwerk besuchst, kannst du dir einen Benutzernamen auswählen. Wenn du noch kein Nokia Konto besitzt, kannst du dich hier registrieren.
Antworten

Betreff: SMS Nachfolger 'Joyn'

Berater
UdoF
Beiträge: 169

SMS Nachfolger 'Joyn'

Hallo an Alle,
kommt das neue RCS-e (Rich Communication Suite enhanced), mit dem Namen „Joyn“ auch für Symbian Belle?
Gruß Udo
Verwenden Sie unformatierten Text.
Newcomer
kiowa.
Beiträge: 2

Bin auch dafür !

Ich hoffe, dass dieser neue Dienst dann kostenlos ist.
Weil sonst wäre es ja kein Ersatz für What´s App.
Bitte um schnelle Antwort !
Verwenden Sie unformatierten Text.
Berater
cuda01
Beiträge: 241

Re: SMS Nachfolger 'Joyn'

was heißt denn "Bitte um schnelle Antwort"?
Warum und mit welcher Berechtigung?
Die meisten hier betreiben ein Boardmitgliedschaft als Hobby, haben ihre Zeit auch nicht gestohlen und es gibt wirklich ne Menge mehr wichtigerer Themen hier als das "Joyn" hier ne Prio1-Antwort bekommen müßte.
also Geduld, Geduld...und wenn die nicht vorhanden ist dann bitte die Sache selbst in die Hand nehmen und einfach mal SCHNELLSTENS die Antwort selber posten...aber ZACKZACK!
Labellos: Musiker verkauft jetzt Lippenpflege
Verwenden Sie unformatierten Text.
Berater
Bradakor.
Beiträge: 92

Re: SMS Nachfolger 'Joyn'

Hallo,
So wie ich das ihr verstehe, soll es für alles Smartphones sein, aber bei Android schon vorinstalliert.
http://www.chip.de/news/RCS-e-So-sieht-der-SMS-Nachfolger-Joyn-aus_54796778.html

MfG
Bradakor
Verwenden Sie unformatierten Text.
Berater
UdoF
Beiträge: 169

Re: SMS Nachfolger 'Joyn'

Hallo an Alle,
auf Grund neuer Pressberichte wollte ich wieder mal das Thema aufwärmen - ist ja bald soweit.
Gibts bezüglich der Einführung von Joyn und Symbian was NEUES oder wird das OS wieder "Vergessen". Für alle anderen Systeme wird es das sicherlich geben -- aber was ist mit Symbian?
@Mods od. Andere -- Kann oder weiß Irgendwer was darüber?
Gruß und Danke im Voraus
Udo
Verwenden Sie unformatierten Text.
Berater
Bradakor.
Beiträge: 92

Re: SMS Nachfolger 'Joyn'

Hallo
http://www.joynus.com/get-joyn/

scheint wie wann momentan nur Android.
Ios soll folgen.
Mehr steht da nicht.
MfG
Bradakor
Verwenden Sie unformatierten Text.
Berater
UdoF
Beiträge: 169

Betreff: SMS Nachfolger 'Joyn'

Hallo an Alle,

 

wollte ein "altes" Thema mal wieder in Erinnerung bringen. Bei Vodafone ist es ja bereits aktiv.
Kommt das neue RCS-e (Rich Communication Suite enhanced), mit dem Namen „Joyn“ auch für Symbian Belle?

Ist schon irgendwas bekannt?


Gruß Udo

Verwenden Sie unformatierten Text.
Ratgeber
I_AGREE_BUTTON
Beiträge: 42

Betreff: SMS Nachfolger 'Joyn'

Das ist genauso ein versucht die Leute zum zahlen zu bekommen genauso wie bei MMS.
Verwenden Sie unformatierten Text.
Mitwirkender
desmobob
Beiträge: 9

Betreff: SMS Nachfolger 'Joyn'

Hallo UdoF!

 

Joyn  ist ein Dienst der unabhängig von der Plattform sein soll. Es sollte also für alle Betriebssysteme eine entsprechende App geben (auch für ''nicht Smartphones'').

Die Preise für eine Joyn-Nachricht soll wohl so um die 17Cent betragen.

 

Aaaaaaber...., eigentlich sollte Joyn schon im Sommer 2012 eingeführt werden. Dann wurde der Termin auf Herbst verschoben und mittlerweile sind wir wieder fast ein halbes Jahr weiter.

Die Netzbetreiber (Telekom, Vodafone) halten sich bei dem Thema momentan sehr bedeckt bzw. auseichend.

Wenn du mich fragst, wird Joyn überhaupt nicht eingeführt. Das ganze ist eine Totgeburt. Denn wer ist so bescheuert, 17Cent für Joyn-Nachricht zu bezahlen, wenn es das ganze auch (fast) kostenlos gibt.

Theoretisch könnten die Netzbetreiber zwar Dienste wie WhatsApp usw. sperren/lahmlegen um Joyn durchzudrücken, ist aber unwahrscheinlich. Davon abgesehen hat fast jeder eine Daten-Flatrate und würde dann andere Möglichkeiten bzw. Programme nutzen. Also wird wohl kaum jemand bereit sein, für einen weiteren Dienst Geld zu bezahlen der keinen Mehrwert bietet oder besondere Eigenschaften besitzt  (was Joyn bietet, kannst du auch mit Skype usw. machen)

Die Idee hinter Joyn war, die fehlenden Einnahmen durch die stark rückläufigen SMS, wieder irgendwie hereinzuholen. Die Kunden sind aber überwiegend nicht interessiert an Joyn., da sie ja innerhalb der Flatrate gleichwertige oder bessere Dienste (ohne weitere Zusatzkosten) nutzen können.


Das hat man wohl mittlerweile auch bei den Netzbetreibern kapiert, und läßt das ganze Projekt ''Joyn'' leise, still und heimlich einschlafen (ist jetzt meine persönliche Einschätzung, aber vieles deutet darauf hin).

Ich würde mir also nicht mehr allzu viele Hoffnungen auf die Einführung von Joyn machen.

Verwenden Sie unformatierten Text.
Registriertes Mitglied
eruanno
Beiträge: 2

Betreff: SMS Nachfolger 'Joyn'

[ Bearbeitet ]

@desmobob: Wo hast du denn den Blödsinn her?

 

Immer verbreiten die Leute falsche Informationen, Un- und Halbwissen...

 

Die Joyn-Dienste werden selbstverständlich nichts kosten für wie dumm werden denn die Netzbetreiber gehalten?

 

Ursprünglich war es wohl so geplant, dass Kunden mit Datenflatrate, die sie sowieso haben, nichts zahlen, und selbst für diejenigen die keine Internetflat haben nur sehr geringe Gebühren anfallen. 

 

Jetzt steht aber schon lange fest, dass die Dienste komplett kostenlos sind, lediglich für Videotelefonie werden unter Umständen noch Gebühren anfallen. Das wird aber wahrscheinlich so geregelt, dass eine Minute Videotelefonie wie 2 normale Gesprächsminuten angerechnet wird, so können auch Inklusivminuten 'zum zahlen benutzt' werden.

 

 

Zitat Vodafone:

"Da die joyn-Kommunikation über Ihre Internetflat abgedeckt wird, entstehen keine zusätzlichen Kosten. Die joyn-Nutzung wird lediglich auf das Inklusivvolumen Ihres Datentarifs angerechnet bzw. zu den Bedingungen Ihres Tarifs abgerechnet."

 

Bei T-Mobile sollen die Nachrichten noch nicht einmal das Inklusivvolumen des Tarifs belasten, sondern werden dort herausgerechnet.

 

Anbei noch eine kleine Übersicht:

http://www.t-mobile.de/T-D1/cds/td1_cds_popup/1,2790,194246,00.html

Verwenden Sie unformatierten Text.
Ratgeber
I_AGREE_BUTTON
Beiträge: 42

Betreff: SMS Nachfolger 'Joyn'

SMS-Nachfolger joyn startet noch 2012 Die Industrievereinigung der internationalen Mobilfunkanbieter (GSMA) hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona überraschend einen neuen Standard für Kommunikationsdienste (RCS-e - Rich Communications Suite enhanced) vorgestellt. Grund für die Einführung des neuen Standards ist das schwindende Geschäft mit Kurzmitteilungen. Wie der britische Marktforscher Ovum jüngst vorrechnete, entgingen den Netzbetreibern allein 2011 knapp 14 Milliarden Dollar (10,5 Mrd. Euro) an SMS-Einnahmen - weil die Kunden statt der teuren Kurzmitteilungen verstärkt auf Kommunikation über kostenlose Onlinedienste umschwenken, egal ob Facebook Messenger, Google Talk, Twitter oder die vielen Messaging-Apps wie WhatsApp. Die Botschaft ist klar: Die SMS als wichtige Einnahmequelle der Telekombranche versiegt. „Wir sehen eine klare Nachfrage nach verbesserten Mitteilungs- und Sprachtelefonieservices. Mit dem neuen Standard geben wir den Startschuss für zukünftige Internet-basierte Sprach- und Nachrichtendienste“, so GSMA-Generaldirektorin Anne Bouverot. Der Name joyn soll laut GSMA für Erreichbarkeit, Sicherheit, Qualität und Verbindung über alle Netze hinweg stehen. „Mit dem Namen wollen wir den Kunden sagen: Es ist einfach da und funktioniert“, so Bouverot weiter. Die Vorteile für den Nutzer Mit joyn können Handynutzer künftig unbegrenzt lange Nachrichten, statt wie bisher auf 160 Zeichen beschränkt, übermitteln. Auch die Unterhaltung mit mehreren Nutzern gleichzeitig (Gruppenchat) mit der Möglichkeit der Zuschaltung eines Videotelefonats sowie generell der Versand von multimedialen Inhalten wie Videos soll möglich sein. Weiters sollen Dokumente, Fotos und der eigene Standort während eines Telefongesprächs an seinen Gesprächspartner verschickt werden können. Sämtliche Mitteilungen können zudem in der „Cloud“ gespeichert werden, um überall und jederzeit Zugriff darauf zu haben. Telefonbuch wird zur Kommunikationszentrale Herzstück des SMS-Nachfolgers ist ein verbessertes Telefonbuch. Dieses soll anzeigen, über welchen Kommunikationsweg jeder einzelne Kontakt erreichbar ist. Hat ein Gesprächspartner etwa eine schlechte Internetverbindung, soll die Möglichkeit eines Videotelefonats gar nicht erst angeboten werden. Wohl erst mit Einführung des schnellen Mobilfunks Long Term Evolution (LTE) werden derartige Kapazitätsprobleme ausgeräumt sein und joyn-Nutzer sämtliche Möglichkeiten ausschöpfen können. „Joyn wird eine neue Erfahrung multimedialer Kommunikation bringen, die über bekannte Textnachrichten, Sprache, Bilder und Videos hinausgeht. Dabei wird joyn besonders einfach zu nutzen sein. Kunden müssen sich zum Beispiel keine Gedanken mehr machen, welche ihrer Kontakte welchen Nachrichtenübermittlungsdienst nutzen und wer wie am besten zu erreichen ist“, so Rene Obermann von der Deutschen Telekom, die den Dienst im Sommer einführen wird. Smartphone wird mit App fit für joyn Laut GSMA wird joyn auf neuen Smartphones in Kürze werksmäßig integriert sein. Alle anderen Handykunden können ihre Smartphones mittels entsprechender App für joyn fit machen. Während sämtliche große Smartphone-Hersteller (HTC, Huawei, LG, Nokia, Research In Motion, Samsung, Sony, ZTE) bereits ihre Unterstützung zugesagt haben, ist noch unklar, ob auch Apple mit an Bord sein wird. Apple betreibt mit iMessage bereits jetzt ein iPhone-eigenes Konkurrenzprodukt zur SMS. Aufseiten der Infrastrukturanbieter sind Acme Packet, Alcatel-Lucent, Ericsson, Huawei, Mavenir und Nokia Siemens Networks dabei. Spanien startet im April Die drei großen spanischen Mobilfunkbetreiber Orange, Telefonica und Vodafone werden als Erste den neuen SMS-Standard umsetzen. Ab April sollen spanische Handykunden joyn-Mitteilungen netzübergreifend versenden können. Deutschland, Frankreich, Italien und Korea kündigten ebenfalls den Marktstart noch in diesem Jahr an. Ob mit der Einführung von joyn Extragebühren auf die Handykunden zukommen oder die Nutzung in bestehende Datenpauschalen integriert wird, ist nicht bekannt. Auch ein Starttermin für Österreich wurde bisher nicht genannt. Auf Nachfrage von ORF.at erklärten T-Mobile, A1 und Orange, die Situation derzeit zu evaluieren. Orange-Sprecher Tom Tesch: „Interessant ist joyn jedenfalls, weil das Service mit vielen neuen Smartphones ohne zusätzliche Installation durch den Kunden funktionieren wird und das Potenzial hat, Media Messaging wieder näher zu den Betreibern zu rücken.“ Auch bei dem Mobilfunker 3 wird das Thema evaluiert. Der Betreiber kann den rückläufigen Trend bei SMS in seinem Netz jedoch derzeit nicht bestätigen und sieht daher auch keinen dringenden Kundenwunsch nach joyn. Beate Macura, ORF.at
Verwenden Sie unformatierten Text.
Registriertes Mitglied
eruanno
Beiträge: 2

Betreff: SMS Nachfolger 'Joyn'

Hier die Quelle des Textes über mir:
http://news.orf.at/stories/2107425/2107426/

Hättest du mal lieber die Absätze etc. übernommen so liest das doch kein Mensch!
Was willst du eigentlich damit sagen? Ich denke, die leute hier wissen schon, um was es geht wenn von 'Joyn' die Rede ist
Verwenden Sie unformatierten Text.
Experte
underattak
Beiträge: 896

Betreff: SMS Nachfolger 'Joyn'

Naja, ich habs gelesen :smileywink: Und nein, nicht jeder weiß, um was es dabei geht. Vielleicht ist der ein oder andere dankbar für den Artikel.

______________________________________________________________
Nokia 808 und N 808 ;-) Netzbetreiber o2
Verwenden Sie unformatierten Text.
Ratgeber
I_AGREE_BUTTON
Beiträge: 42

Betreff: SMS Nachfolger 'Joyn'

Leider haut einen hier die Forensoftware alles zusammen. Ich habe den Link im Zitat gepostet.
Verwenden Sie unformatierten Text.